MENÜ

Hausfinanzierung

Kostenabschätzung, Finanzierungsplan und Förderung

Die Finanzierung eines eigenen Bauvorhabens ist kein einfaches Unterfangen. Von der Abschätzung der anfallenden Kosten, über die Erstellung eines Finanzierungsplans, bis zur Beantragung von Krediten ist vieles zu beachten. Immer wieder erhalten wir Fragen zu Förderung, Eigenkapital, Eigenleistung und anderen Themen rund um den finanziellen Aspekt des Hausbaus. Mit unseren Tipps zur Baufinanzierung möchten wir zukünftige Bauherren informieren und einen ersten Überblick über die Thematik bieten.

Kosten beim Hausbau - Baukosten, Baunebenkosten und Gesamtkosten

Der erste Schritt auf dem Weg zur Finanzierung eines Bauvorhabens ist das genaue Festhalten aller Kostenpunkte. Für viele unserer Kunden ist die Kalkulation der Gesamtkosten des Bauprojektes nicht einfach, da die Erfahrung beim Hausbau fehlt. Aus diesem Grund haben wir die Berechnung aller anfallenden Kosten anhand eines Beispielhauses durchgeführt. Wir versuchen Ihnen so ein Gefühl dafür zu geben, an welchen Schritten im Ablauf Kostenfaktoren entstehen und wie diese abgeschätzt werden können.

Finanzierungsrechner - Zinsen und Laufzeit abschätzen

Sind Hauspreis, Grundstückskosten, Baunebenkosten und verfügbares Eigenkapital ermittelt, lässt sich eine erste Abschätzung für den vorläufigen Finanzierungsplan machen. Zur Hilfe stellen wir Ihnen unseren Finanzierungsrechner bereit. Hier können Sie die Werte Ihrem persönlichen Bauvorhaben anpassen und eine beispielhafte Modellrechnung durchführen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit die Finanzierung im Rahmen von KfW-Darlehen abzuschätzen. So erhalten Sie einen Eindruck über die finanziellen Vorteile eines massiv gebauten Energiesparhauses.

Förderung beim Hausbau - KfW, BAFA und staatliche Fördermittel

Der Hausbau stellt in den meisten Fällen eine große finanzielle Herausforderung dar, die jedoch nicht zwingend allein bewältigt werden muss. In Deutschland gibt es Fördermitteln für den Hausbau, welche durch verschiedene Institutionen bereitgestellt werden. Insbesondere für Bauherren, die auf Energieeffizienz setzen, ergeben sich viele interessante Möglichkeiten. Wie bieten einen kurzen Überblick über die wichtigsten Anlaufstellen für günstige Kredite und Fördergelder: Vom klassischen KfW-Darlehen, über eine Begünstigung durch die BAFA, bis hin zu kommunalen und staatlichen Mitteln.

Baufinanzierung - Baugeld, Finanzierungsplan und Eigenkapital

Für viele unserer Kunden ist die Baufinanzierung die größte Hürde auf dem Weg zum modernen Massivhaus. Im Normalfall ist der Kauf des eigenen Hauses die größte Investition im Leben und kann leicht Ursache für Stress und Belastung werden. Oft wird gezögert den ersten Schritt in Richtung Finanzierung zu gehen, da wenig Erfahrung bei der Beantragung größerer Kredite besteht. Wir wollen Hilfestellung leisten und einen Überblick über die wichtigsten Punkte bei der Erstellung eines Finanzierungsplans geben.

Eigenkapital - Risiken bei der Finanzierung abschätzen

Um bei Banken günstige Konditionen bei der Finanzierung zu erhalten, wird ein gewisser Anteil an Eigenkapital verlangt. Wir erklären, wie viel Eigenkapital benötigt wird, wie das verfügbare Eigenkapital berechnet werden kann und welche Risiken zu beachten sind. Insbesondere wird auch auf die Finanzierung ohne Eigenkapital, das Vermeiden von finanziellen Belastungen und die zukünftige Zinsentwicklung eingegangen.

Eigenleistung - Selbst beim Hausbau mitarbeiten

Die einfachste Möglichkeit die Kosten beim Hausbau zu senken, ist selbst bei den Arbeiten zu helfen. Mit der sogenannten Muskelhypothek sparen Sie Geld während der Bauphase und erzielen bessere Konditionen bei der Finanzierung. Wichtig ist dabei vor allem die eigenen handwerklichen Fähigkeiten und die verfügbare Zeit realistisch abzuschätzen. Wir erklären welche Arbeiten sich anbieten, wie man Risiken gezielt vermeidet und welche rechtlichen Absicherungen notwendig sind.