MENÜ

KfW Effizienzhaus

Energiestandards und Förderprogramme im Überblick

Als fachkompetentes Bauunternehmen beraten wir unsere Kunden zu allen Fragen rund um KfW-Effizienzhäuser. Unsere Massivhäuser erfüllen alle energetischen Anforderungen, die an ein KfW-Effizienzhaus gestellt werden. Damit eröffnen wir unseren Kunden den Zugang zu Zuschüssen und günstigen Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Sichern Sie sich mit unseren hochwertigen Häusern in Massivbauweise alle finanziellen Vorteile eines KfW-Effizienzhauses!

Was ist ein Effizienzhaus?

Ein „KfW-Effizienzhaus“ ist ein Haus, das einem bestimmten Energieeffizienz-Standard der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) entspricht. Viele KfW-Förderprogramme setzen für die Anerkennung als Energiesparhaus die Erfüllung genau definierter Energieeffizienz-Standards voraus. Die Energieeffizienz von Gebäuden wird dabei anhand der Kennziffern „Jahresprimärenergiebedarf“ und „Transmissionswärmeverlust“ gemessen, für die in der Energieeinsparverordnung (EnEV) Höchstwerte anhand eines Referenzhauses festgeschrieben sind:

  • Jahresprimärenergiebedarf:
    Erforderliche Energiemenge für Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung für ein Jahr
  • Transmissionswärmeverlust:
    Wärmeverlust über die Gebäudehülle (Dach-, Außenwand-, Fenster- und Boden-Isolierung)
KfW-Effizienzhaus

Welche Energiestandards müssen erfüllt werden?

Für jeden Energieeffizienz-Standard gelten, neben den Anforderungen an Energiebedarf und Wärmeverlust, außerdem zusätzliche Bedingungen, die ebenfalls erfüllt werden müssen. So muss beispielsweise ein "KfW Effizienzhaus 55" folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Moderne Heizmethoden:
    Wärmepumpe oder Biomasse-/Holzpellet-Heizung
  • Einsatz von Photovoltaik:
    Solaranlage zur Trinkwasser-Erwärmung
  • Wärmedämmung:
    Optimierte Außenwand- und Dach-Dämmung
  • Isolierte Fenster:
    Dreifach-verglaste, neue Fenster mit Spezialrahmen
Heizen mit Pellets

Neue Energiestandards ab 2016

Zum 1. April 2016 lief die Förderung des "Effizienzhaus 70" aus. Zeitgleich wurde das "KfW Effizienzhaus 40 Plus" eingeführt, mit dem über die Anforderungen des "KfW-40-Standards" hinaus zusätzliche Vorgaben verbunden sind ("KfW-Plus-Paket“):

  • Stromspeicherung:
    Stationäres Batterie-Speichersystem
  • Benutzer-Interface:
    Visualisierung von Stromerzeugung und Stromverbrauch
  • Moderne Belüftungsanlage:
    Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Einsatz von erneuerbaren Energien:
    Anlage zur Stromerzeugung
Solaranlage

Förderangebote der KfW

Die Finanzierungsprogramme der KfW orientieren sich direkt an der Energieeffizienz des jeweiligen Hauses. Abhängig vom erfüllten Energiestandard werden günstige Konditionen und Tilgungszuschüsse ermöglicht.

Kredit-Programm 153 - „Energieeffizient-Bauen“

Mit dem KfW-Kreditprogramm 153 wird der Bau bzw. Ersterwerb von Wohngebäuden (mit Ausnahme von Ferienhäusern und Wochenendhäusern) gefördert. Vorausgesetzt wird, dass es sich um KfW-Effizienzhäuser 40 Plus, 40 oder 55 handelt.

Kreditbedingungen:
  • Kreditbetrag: Bis 100.000 Euro je Wohneinheit, Auszahlung 100 Prozent
  • Kreditlaufzeit: Vier bis 30 Jahre
  • Zinsbindungsfrist: 10 oder 20 Jahre
  • Tilgungsfreie Kredit-Anlaufzeit: Ein bis fünf Jahre
  • Günstige Darlehenszinsen
  • Annuitätendarlehen und endfällige Darlehen.
  • Sondertilgungen innerhalb der ersten Zinsfestschreibungs-Frist in voller Kredithöhe oder in Teilsummen ab 1.000 Euro (kostenfrei)

Weiterhin gewährt die Kreditanstalt für Wiederaufbau Tilgungszuschüsse, die das Darlehen reduzieren und somit auch die Kreditlaufzeit verkürzen. Der Darlehensnehmer muss seinen Kredit in Höhe des Tilgungszuschusses nicht zurückzahlen. Die Tilgungszuschüsse liegen bei einem...

  • KfW-Effizienzhaus 40 Plus bei 15 Prozent der Kreditsumme, maximal 15.000 Euro je Wohneinheit
  • KfW-Effizienzhaus 40 bei 10 Prozent der Kreditsumme, maximal 10.000 Euro je Wohneinheit
  • KfW-Effizienzhaus 55 bei 5 Prozent der Kreditsumme, maximal 5.000 Euro je Wohneinheit
Geld Sparen

Kredit-Programm 124 - „KfW-Wohneigentumsprogramm“

Über die Förderung durch das Kreditprogramm 153 hinaus steht für KfW-Effizienzhäuser auch das KfW-Wohneigentumsprogramm (Kreditprogramm 124) zur Verfügung. Mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm werden Bau oder Kauf selbstgenutzten Wohneigentums gefördert.

Kreditbedingungen:
  • Kreditbetrag: Bis 50.000 Euro je „Vorhaben“, Auszahlung 100 Prozent
  • Kreditlaufzeit: Vier bis 35 Jahre
  • Zinsbindungsfrist: 5 oder 10 Jahre
  • Tilgungsfreie Kredit-Anlaufzeit: ein Jahr bis fünf Jahre
  • Günstige Darlehenszinsen
  • Eine Sondertilgung des Gesamtdarlehens ist möglich (keine Teilrückzahlungen), jedoch wird ggf. eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnet
Günstig heizen

Vorteile eines KfW-Effizienzhauses

Mit einem KfW-Energiesparhaus sichern Sie sich vielseitige Vorteile:

  • Steigerung des Immobilienwertes:
    Energiesparhäuser erzielen höhere Wiederverkaufswerte und sind auf dem Häusermarkt begehrt
  • Verbesserung des Wohnkomforts:
    Durch Zwischenspeicherung von Wärme bieten Effizienzhäuser eine angenehme Raumtemperatur
  • Einsparung von Energiekosten:
    Sie sparen langfristig Geld und bleiben unabhängig von den Preisen auf dem Energiemarkt
  • Förderung durch Zuschüsse und Kredite:
    Der höhere Preis beim Bau kann durch staatliche Förderprogramme kompensiert werden